All posts in “News”

Seamaster 2018 ITTF World Tour Hang Seng Hong Kong Open , 22.5.-27.5.2018

Im Doppel haben Patrick und Jonathan Groth/Dänemark Bronze sicher!!!!! Sie gewannen im Viertelfinale gegen LAM Siu Hang/NG Pak Nam aus Hong Kong mit 3:1. Im Halbfinale treffen sie nun bereits heute abend (25.5.2018, 14:50 Uhr dt.Zeit) auf die Japaner MORIZONO Masataka/OSHIMA Yuya. Das Spiel ist an Tisch 2 live zu sehen. Im Einzel verlor Patrick sein Achtelfinal-Match gegen den starken Chinesen ZHOU Qihao mit 4:1, der in Weltrangliste noch nicht geführt ist, aber wahnsinnig stark spielt, und bereits gestern mit4:0 gegen Jonathan Groth gewonnen hat. Patrick selbst spielte ebenfalls sein bestes Tischtennis, es gab immer wieder lange, sehenswerte Rallyes. Patrick wehrte im fünften Satz bei 10:7 noch drei Matchbälle ab, konnte diesen Satz dann aber leider nicht nach Hause bringen. Das Spiel kann man sich hier nochmals ansehen.

Seamaster 2018 ITTF World Tour Hang Seng Hong Kong Open , 22.5.-27.5.2018

Patrick war bei seinen ersten Einsätzen in Hong Kong zwei Mal erfolgreich :-). Im Doppel gewann er mit Jonathan Groth/Dänemark gegen die Inder DESAI Harmeet/SHETTY Sanil mit 3:1. Im Viertelfinale treffen sie morgen, 25.5.2018 um 8:40 Uhr dt. Zeit auf LAM Siu Hang/NG Pak Nam aus Hong Kong. Das Spiel ist im Liveticker zu verfolgen (Tisch 3).

Im Einzel spielte Patrick heute gegen den Lokalmatadoren JI ANG Tianyi. Das Spiel war an Spannung (und Klasse) kaum zu überbieten. Patrick gewann mit 4:3. Er verlor den ersten Satz mit 11:8. Im zweiten Satz hatte er hohe Führungen, lag sogar mit 10:6 vorne – und verlor diesen Satz noch mit 14:12. Im dritten Satz lag Patrick ebenfalls wieder schnell vorne – dieses Mal konnte er den Satz sicher mit 11:4 nach Hause bringen. Im vierten Satz lag Patrick immer hinten – holte aber immer wieder auf, und konnte durch sein 11:9 zum 2:2 ausgleichen. Den fünften Satz verlor er knapp mit 11:9, im sechsten Satz konnte er wieder ausgleichen (11:8). Im Entscheidungssatz bewies Patrick dann gute Nerven, und konnte diesen mit 11:7 gewinnen, und so den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Hier trifft er morgen, 25.5.2018 um 10:10 Uhr gegen den chinesischen Qualifikanten ZHOU Qihao, der heute Patricks Doppelpartner Jonathan Groth mit 4:0 besiegte. Das Spiel ist live im Internet an Tisch 2 zu sehen. Alle Ergebnisse kann man hier nachlesen.

Seamaster 2018 ITTF World Tour Hang Seng Hong Kong Open , 22.5.-27.5.2018

Das erste ITTF World Tour Turnier nach der Team WM ist in Hong Kong. Patrick spielt hier im Einzel und im DOppel mit Jonathan Groth/Dänemark. Im Doppel sind sie an Position 4 gesetzt. Auch im Einzel ist Patrick bereits im Hauptfeld gesetzt. Er spielt im Doppel am Donnerstag, 24.5.2018 um 5:20 Uhr deutscher Zeit , an Tisch 4, gegen die Inder . Anschließend, um 8:40 Uhr dt. Zeit spielt er im Einzel gegen den Tianyi Jiang aus Hongkong, ebenfalls an Tisch 4. Die Spiele sind im Liveticker zu verfolgen. Alle Ergebnisse und Ansetzungen kann man hier nachlesen.

Liebherr 2018 World Team Table Tennis Championships in Halmstad, Schweden, 29.4.-6.5.2018

Deutschland hat die Silbermedaille gwonnen!!!!! Im Finale verloren sie gegen China mit 3:0. Leider konnten sie ihre Bestform nicht abrufen. Timo verlor zu Beginn gegen Ma Long mit 3:0. Ruwen Filus verlor gegen Fan Zhendong ebenfalls mit 3:0. Patrick spielte in seinem Einzel gegen Xu Xin sehr stark, gewann den ersten Satz und im zweiten Satz führte er mit 8:4. Danach wurde Xu Xin aber immer stärker, gewann den zweiten und dann anschließend auch die nächsten beide Sätze. Ein Bericht zum Spiel ist hier zu lesen. Ein Videorückblich auf die WM ist hier zu sehen.

Liebherr 2018 World Team Table Tennis Championships in Halmstad, Schweden, 29.4.-6.5.2018

Deutschland ist im Finale!!!!!!!! Spannender kann ein Spiel eigentlich nicht sein – die deutschen Herren gewannen das Halbfinale gegen Südkorea mit 3:2. Zu Beginn verlor Patrick gegen Lee Sang Su nach gewonnenem ersten Satz mit 3:1. Timo stellte anschließend durch sein 3:1 gegen Jeoung Younsik den Ausgleich her, bevor Dimitrij Ovtcharov gegen Jang Woojin  mit 3:0 verlor, und somit die deutsche Mannschaft mit 2:1 zurücklag. Anschließend gewann Timo mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen Lee Sang Su – das Spiel war an Dramatik kaum zu überbieten. Aber auch was Patrick danach bot, war unbeschreiblich und an Spannung kaum zu überbieten. Er spielte sehr stark gegen Jeoung Younsik , und führte mit 2:0 Sätzen. Im dritten Satz traf er seine Bälle nicht mehr so sicher, und Jeoung Younsik wurde immer stärker, und gewann den Satz mit 11:4. Im vierten Satz führte Jeoung Younsik mit 8:4, bevor Patrick seine Aufholjagd begann, und am Ende mit 11:9 den viel umjubelten Einzug ins Finale mit seiner Mannschaft feiern konnte. Ein Bericht zum Spiel ist in Kürze auf www.tischtennis.de zu lesen. Ein Interview mit Patrick nach dem Spiel ist hier zu lesen.

Liebherr 2018 World Team Table Tennis Championships in Halmstad, Schweden, 29.4.-6.5.2018

Die deutschen Herren haben ihr Viertelfinalspiel gegen Brasilien mit 3:1 gewonnen. Starke Leistung, konnte doch Timo Boll wegen Schmerzen am Ischias nicht antreten, und auch Patrick’s Oberschenkelverletzung war noch nicht richtig ausgeheilt. Bastian Steger, Ruwen Filus und Dimitrij Ovtcharov erspielten nach tollem Kampf den Sieg. Bastian Steger verlor zum Auftakt gegen Hugo Calderano, bevor Ruwen Filus gegen Eric Jouti gewann. Anschließend konnte Dima Ovtcharov mit seinem Sieg gegen Gustavo Tsuboi die 2:1 Führung herstellen, bevor Ruwen mit tollem Kampf durch seinen Sieg gegen Hugo Calderano den Einzug ins Halbfinale perfekt machte. Ein Bericht zum Spiel ist hier zu lesen.

Liebherr 2018 World Team Table Tennis Championships in Halmstad, Schweden, 29.4.-6.5.2018

Die deutschen Herren haben auch ihr letztes Gruppenspiel gewonnen, auch wenn es sehr knapp daherging :-). Zu Beginn siegten Ruwen Filus gegen Deni Kozul, und Bastian Steger gegen Jan Zibrat jeweils klar mit 3:0. Anschließend verlor Dimitrij Ovtcharov sein Einzel nach 2:0 Führung gegen Darko Jorgic noch im Entscheidungsatz. Bastian Steger traf anschließend auf einen immer stärker werdenden Deni Kozul, und verlor das Spiel ebenfalls (3:1). Im Entscheidungseinzel behielt Ruwen dann aber die Oberhand und brachte das Spiel durch sein 3:0 gegen Jan Zibrat nach Hause. Morgen, Donnerstag, 3.5.2018 haben die deutschen Herren spielfrei – am Freitag, 4.5.2018 findet dann das Viertelfinale statt. Ein Bericht zum Spiel ist hier zu lesen.

Liebherr 2018 World Team Table Tennis Championships in Halmstad, Schweden, 29.4.-6.5.2018

Die deutschen Herren stehen bereits nach dem vierten von fünf Gruppenspielen als Gruppensieger fest, was gleichbedeutend mit dem Viertelfinaleinzug ist. Dieses findet am Freitag, 4.5.2018 statt. Gegner und Uhrzeit stehen noch nicht fest. Sie gewannen heute mit 3:1 gegen Hong Kong. Timo siegte zweimal, und Dimitrij Ovtcharov gewann ebenfalls sein Einzel. Patrick verlor gegen Wong mit 13:11 im Entscheidungssatz. Er wehrte beim Stand von 10:7 drei Matchbälle ab, und auch in der Verlängerung nochmals einen bie 11:10. Dabei verletzte Patrick sich leider am Oberschenkel, und musste behandelt werden. Er spielte dann weiter, verlor dann allerdings die nächsten beiden Punkte und damit sein Spiel. Ein Bericht zum Spiel ist hier zu lesen. Ein Interview mit Patrick nach dem Spiel kann man sich hier anschauen. Morgen, Mittwoch, 2.5.2018 um 19 Uhr spielen die deutschen Herren ich letztes Gruppenspiel gegen Slowenien. Das Spiel ist live im Internet zu sehen.

Liebherr 2018 World Team Table Tennis Championships in Halmstad, Schweden, 29.4.-6.5.2018

Die deutschen Herren haben heute am Doppelspieltag zwei wichtige Siege eingefahren, die sie dem Ziel, Gruppenerster zu werden, ein Stück näher bringt. Am Morgen gewannen Patrick, Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov mit 3:0 gegen Rumänien. Sie verloren dabei keinen  Satz. Am Abend ging es im Hexenkessel in Halmstad gegen die Heimmannschaft Schweden, die am morgen in beeindruckender Manier die starken Gegner aus Hong-Kong bezwungen hatten.  Für Deutschland begann Patrick gegen Kristian Karlsson. Wie so oft bei diesem Duell fiel die Entscheidung auch heute erst wieder im fünften Satz – dieses Mal zugunsten von Patrick. Patrick lag mit 0:1 hinten, danach gewann der die beiden nächsten Sätze, und hatte im vierten Satz Matchbälle – Kristian wehrte sie ab und gewann den Satz mit 16:14. Glücklicherweise konnte Patrick im Entscheidungssatz gleich das Heft in die Hand nehmen und ging schnell in Führung, gab diese auch nicht mehr ab und gewann das wichtige Auftakteinzel. Danach gewann Timo gegen Mattias Karlsson mit 3:0, und Dimitrij Ovtcharov gegen Anton Källberg mit 3:1. Ein Bericht zu den Spielen ist hier zu lesen. Ein Interview von Patrick nach dem Spiel gegen Schweden ist hier zu sehen. Im vierten Gruppenspiel trifft Deutschland morgen, 1.5.2018 um 16 Uhr auf Hong-Kong. Das Spiel ist live im Internet zu sehen.